Zum Inhalt springen

Über mich

Wir alle sind kreativ. Eigentlich.

Ich hatte Glück: Meine Mutter war zur Stelle, als ihr Sohn das erste Mal nach Buchstaben fragte. Kurz darauf hatte sie mir das Lesen und Schreiben beigebracht. Meiner Klassenlehrerin Frau Weißenfels verdanke ich u.a. einen Wettbwerb mit Paul Maar (»Das Sams«), den ich in der vierten Klasse gewann. Als Kind gehörte ich zu den finanziell schwachen Familien. Aber wir hatten immer Papier und Stifte zuhause.
 
Manche Menschen bewundern mein angebliches Talent im Schreiben, Malen und Musizieren. Tatsächlich steckt mehr Glück dahinter, als die meisten glauben. Ich hatte Menschen an meiner Seite, die mich beflügelt statt beschnitten haben.
 
Viele haben dieses Glück nicht. Gerade in einer Gesellschaft voller Vergleiche haben wir oft das Gefühl, nicht genug zu sein. In Social Media sehen wir täglich Menschen, die tausend Mal besser zu sein scheinen als wir. Deshalb fangen viele gar nicht erst an, z.B. ein Buch zu schreiben.

 

Wir brauchen Räume, in den wir uns entfalten können.

Dazu gehört auch zu erkennen, dass wir alles andere als perfekt sind. Der erste Schritt ist immer wackelig. Der erste Ton immer schief. Das erste Wort so unkreativ, dass man denkt: Da wird nie ein Bestseller draus.

Wichtig ist, dass wir dem Prozess vertrauen. Dass wir uns erlauben, unperfekt zu sein. Erst dann können wir die Schritte gehen, die uns erlauben, besser zu werden.

Deshalb geht es in meinen Workshops nicht darum, ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Ich helfe Menschen dabei, ihre Kreativität zu entdecken und zu entfalten. Die Neugierde wach zu rütteln, die uns für Lösungen öffnet, statt länger auf Problemen und Ausreden herumzukauen.

Kreativität heißt Erschaffen. Also: Lasst uns diese Welt gestalten.

ein paar Auszüge von meinem bisherigen Schaffen

Ich freue mich auf deine Nachricht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner